Inhalt

Wissenschaft und Forschung

Die traditionell wissenschaftlich-technische Ausrichtung der höheren Lehranstalten in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts in Kaiserslautern zog die Gründung der technischen Hochschule, der Fachhochschule sowie seit einigen Jahren auch die Ansiedlung zukunftsorientierter Forschungsinstitute nach sich.
Fraunhofer-Zentrum © Stadt Kaiserslautern
Foto: Fraunhofer-Zentrum
Die TU Kaiserslautern, die Fachhochschule und die zahlreichen Forschungseinrichtungen, nicht zuletzt die neuen Fraunhofer-Institute für Experimentelles Software Engineering (IESE), das Institut für Techno- und Wirtschaftsmathematik (ITWM), die Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) GmbH, die Institut für Verbundwerkstoffe (IVW) GmbH oder die Institut für Oberflächen- und Schichtanalytik (IFOS) GmbH, haben einen großen Anteil daran, dass sich der Wirtschaftsstandort Kaiserslautern mit seinen Kernkompetenzen in den Informations- und Kommunikationstechnologien und der Automobilherstellung international einen guten Ruf erworben hat. Durch die zukünftige Einrichtung eines Max-Planck-Doppel-Institutes an der TU Kaiserslautern und der Universität des Saarlandes/Saarbrücken mit einem Jahresetat von 10 Millionen Euro erfährt die Wissenschaftsstadt Kaiserslautern eine weitere, starke Aufwertung im internationalen Forschungsumfeld.


 
 

Fußzeile

Stadt Kaiserslautern -
© 1998 - 2014